Was ist CBD?

cbd hanf plant was ist cbd
Was ist CBD? (Cannabidiol)

1200px cannaconda cbd Cannabidiol

 

Cannabidiol (kurz CBD) ist ein Wirkstoff, der aus der weiblichen Hanfpflanze gewonnen wird. Im Gegensatz zu Tetrahydrocannabinol (kurz THC) ist Cannabidiol jedoch keine psychoaktive Substanz, was bedeutet, dass keine Vergiftung durch Cannabidiol ausgelöst wird. Obwohl die Wirkung von Cannabidiol noch nicht vollständig erforscht wurde, wurden bereits zahlreiche vorteilhafte Wirkungen des Naturstoffs festgestellt, während die Nebenwirkungen gering bis gar nicht waren. Infolgedessen finden CBD und Hanf, insbesondere seit der fortschreitenden Legalisierung von Marihuana in vielen Teilen der Welt, auch in der modernen Medizin große Beachtung.

Wie wirkt CBD?

Es gibt keine psychoaktive Wirkung bei der Einnahme von Cannabidiol. Es gibt also keine Bewusstseinsveränderung. CBD ist eine sogenannte pleiotrope Substanz. Dies bedeutet, dass der Stoff auf unterschiedliche Weise wirken kann.

Es wurde zum Beispiel festgestellt, dass Cannabidiol mit verschiedenen Rezeptoren im Gehirn interagiert, hauptsächlich mit Schmerzrezeptoren. Dort kann es beispielsweise dafür sorgen, dass die Produktion des Enzyms 2-AG angeregt wird, was das Nerven- und Immunsystem stärkt. Es kann auch zu einem Anstieg des Serotoninspiegels führen.

Wie fühlt sich die Einnahme an?

Auch wenn CBD Sie nicht “high” macht, können Sie nach der Einnahme körperliche Effekte spüren. Im Allgemeinen können viele einen Ausgeglichenheit verspüren. Wenn Sie Schmerzen haben, kann seine Intensität durch Cannabidiol gelindert werden (aber Sie werden nicht weniger empfindlich für neue Schmerzen sein). Das Cannabidiol selbst macht Sie nicht müde, aber es hilft, sich zu beruhigen und zu entspannen und kann schlaffördernd wirken. Beispielsweise soll Cannabigerol (CBG) eine schlaffördernde Wirkung entfalten.

Macht CBD süchtig?

Ein wichtiger Vorteil von CBD gegenüber vielen Medikamenten wie Analgetika ist, dass das natürliche Cannabidiol Sie nicht körperlich abhängig macht. Dies bedeutet wiederum, dass nach Beendigung der CBD Wirkung keine Entzugssymptome auftreten.

Nebenwirkungen

Cannabidiol wird nach mehreren Studien (zB auch von der WHO) vom Menschen sehr gut vertragen. Ein wichtiges Indiz dafür sind die im Gehirn vorhandenen Cannabinoidrezeptoren und die Tatsache, dass der menschliche Körper seine eigenen Cannabinoide produziert.

Wenn Sie das CBD in Form von Öl rauchen möchten, kann dies verschiedene Nebenwirkungen und Langzeitschäden verursachen. Zur Inhalation besteht die bessere Praxis darin, das Cannabidiol zu verdampfen, ohne es zu verbrennen, wie z.B. CBD Flüssigkeiten oder Kristalle. Darüber hinaus können Sie auch Cannabidiol in Tropfenform essen.

Frauen sollten CBD während der Schwangerschaft nicht einnehmen, da dies die Plazentafunktion beeinträchtigen kann. Das Cannabidiol kann auch die Entwicklung des Gehirns beeinflussen.

Oft stellt sich die Frage, ob Cannabidiol (CBD) und Produkte, die diesen Extrakt enthalten, in Deutschland überhaupt legal sind. In diesem Artikel beantworten wir die wichtigsten rechtlichen Fragen zur Legalität von CBD. Wenn Sie sich für dieses Thema interessieren, empfehlen wir Ihnen, weiterzulesen.

Die Antwort auf die Frage nach der Legalität von Cannabidiol ist kurz und bündig: Ja, CBD ist in Deutschland grundsätzlich legal! Einzige Bedingung ist, dass der Verkauf nur an volljährige Personen erfolgen darf.

 

Cannabidiol

Dieses Extrakt gehört ebenso wie Tetrahydrocannabinol (THC) zur Familie der Cannabinoide. THC fällt jedoch unter das Betäubungsmittelgesetz und ist in Deutschland bekanntermaßen illegal, außer für medizinische Zwecke. Die Gesetzgebung verlangt, dass CBD-Produkte legal und frei verfügbar sind, solange sie maximal 0,2% THC enthalten. Außerdem dürfen sie in Deutschland nur aus Hanf (Cannabis sativa) hergestellt werden; es enthält von Natur aus bereits sehr wenig THC.

 

Rechtliche Einstufung nach dem Drogengesetz

Cannabidiol ist zwar in Deutschland legal, gemäß § 2 Abs. 3 des Arzneimittelgesetzes jedoch als Nahrungsergänzungsmittel und nicht als Arzneimittel einzustufen, darf also nicht als solches verkauft werden. Trotzdem wirkt sich Cannabidiol – neben dem Essen oder als kosmetisches Produkt – positiv auf Körper und Geist aus: Es kann beispielsweise bei psychischen Störungen, Angstzuständen, Schmerzen und Übelkeit helfen. Im Gegensatz zu THC ist CBD nicht psychoaktiv, es tritt also keine Vergiftung auf. Somit wird das Führen von Kraftfahrzeugen auf öffentlichen Straßen nicht beeinträchtigt.

Hier wird erklärt, wie sich die Aufnahme von natürlichem CBD auf den menschlichen Körper auswirken kann.

Wir bedauern, dass wir keine Informationen oder Aussagen über den medizinischen Nutzen von Cannabidiol machen können. Bitte fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Aus persönlicher Sicht wirkt sich CBD jedoch zumindest positiv auf das Wohlbefinden von Mensch und Tier aus.

CBD kein Heilmittel. Die Einnahme von Cannabidiol kann Sie jedoch bei vielen verschiedenen Krankheiten positiv unterstützen – nicht nur beim Menschen, sondern auch bei unseren Tieren. Dies liegt an den vielen Wirkmechanismen, die bisher in Cannabidiol entdeckt wurden.

Zum Beispiel ist CBD nach Studien …

  • anxiolytisch
  • antibakteriell
  • Antidiabetikum
  • Antioxidans
  • gegen Bewusstseinsstörungen
  • beruhigend und schlaffördernd
  • Darm beruhigend
  • Blutkreislauf
  • gegen Epilepsie
  • entzündungshemmend
  • Vasodilatator
  • immunsuppressiv
  • krampflösend
  • nervenschützend
  • gegen Ekzeme
  • gegen Pilzinfektionen
  • gegen Psoriasis & Hautprobleme
  • beruhigend
  • tumorhemmend
  • gegen Übelkeit und Erbrechen

Anhand der unterschiedlichen Wirkmechanismen, die bei der Einnahme beobachtet werden können, lässt sich ableiten, bei welchen Erkrankungen der Wirkstoff Cannabidiol die Behandlung unterstützen kann.

Ein positiver Effekt konnte beispielsweise bei folgenden Erkrankungen und Beschwerden beobachtet werden:

  • ADHS
  • Alzheimer / Demenz
  • Angst
  • Arthritis
  • Arteriosklerose
  • Chronischer Schmerz
  • Depressionen
  • Diabetes
  • Entzündung
  • Krebs
  • Magenschmerzen
  • Migräne
  • Morbus Crohn
  • Parkinson
  • Multiple Sklerose
  • Opioidentzug
  • Osteoporose
  • Posttraumatische Belastungsstörung
  • Rheuma
  • Schlafstörungen
  • Stress
  • Verdauungsprobleme

Noch Fragen?

Achtung Hinweis!

 

Der Kauf von CBD Produkten ist für Minderjährige untersagt. Verkauf ab 18 Jahren. Cannabidiol sollte nicht während der Schwangerschaft und Stillzeit verwendet werden. Nach Konsum des Produkts sollten Sie keine Maschinen bedienen oder Autofahren, da es Schläfrigkeit hervorrufen kann. Beachten Sie bitte, dass Wechselwirkungen mit Medikamenten und bestimmten Psychopharmaka bestehen können. Für weitere Informationen diesbezüglich kontaktieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker. Die bereitgestellten Inhalte dienen ausschließlich zur Information und Weiterbildung und ersetzen keinesfalls eine medizinische Beratung durch einen Arzt oder Apotheker. Unsere Texte sollen nicht zur eigenständigen Diagnose und zur Behandlung von Krankheiten dienen. Schützen Sie die Produkte vor Kindern und bewahren Sie es stets verschlossen auf. Das Produkt sollte vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden.

Dein CBD Shop für hochwertige Cannabidiol Produkte aus biologisch angebautem und EU zertifiziertem Nutzhanf.

Scroll to Top
cannaconda cbd shop logo 01

Bist du schon 18?

Versichere uns, dass du mindestens 18 Jahre bist.